Hagen der Klugscheisser
  aus dem Leben
 

Weisheiten aus dem Leben / Weisheiten die das Leben schrieben / Weisheiten die uns aus dem Leben erzählen / Weisheiten die uns das Leben DIKTIEREN!!


...die erste Meldung, die ich hier verbreiten möchte, ist ausnahmsweise mal nicht aus meinem kranken Hirn entsprungen, sondern stammte hauptsächlich von Konfuse:

Warum es im Winter weniger regnet, darum geht es hierbei.

Viele wissen das ja gar nicht, aber es stimmt, der Niederschlag ist im Winter am geringsten. Es gibt nur eine logische Erklärung dafür, Regen entsteht nicht durch Wolken, das kann man höchstens stark Gläubigen und naiven Leuten erzählen, nein, Regen ist das Pipi von den Vögeln! Und im Winter fliegen die Vögel in den Süden und verurachen dort größte, monatelange, andauernde, tropische Regen-Perioden durch ihr Wasser lassen.
Sobald bei uns wieder Sommer wird, kommen sie zurück und schon regnet es wieder mehr als vorher.
Alle Vögel machen das aber nicht, nach Süden fliegen, sie bleiben hier und daher regnet es auch weiter bei uns im Winter, nur eben weniger.
Was dann im Winter der Schnee bedeutet, sage ich dann aber jetzt nicht, lach.



...warum wir Computerfreaks immer so scharf auf Kartoffelchips sind, ist nun klar geworden für mich den Hagen.

Bei logischen Denkaufgaben (oder überhaupt beim vielen Denken) verbraucht das Gehirn mehr Salz, als z.B. biertrinkend vorm TV abzuhängen. Der Salzmangel verursacht Müdigkeit, TV-Glotzer bekommen eher Einschlafprobleme.

Auf Kartoffelchips ist der Körper halt gierig, weil er eben diese Salze als Spurenelemente wittert, gleiches gilt für alle Sachen mit viel Salz, z.b. Pizza, Salzstangen, gesalzene Nüsse...

Abhilfe schaffen Dr.Schüßler Salze, da dieser Salzmangel sogar äußerlich sichtbar wird (Rötungen, ect.) ist die Selbstdiagnose mit Hilfe Handbuch recht einfach, man muß dabei zwischen einer Reihe Salzsorten die Richtigen wählen.
Zwei Sorten habe ich ausgiebig getestet (durch Diagnose von Hexe) und fühle mich wesentlich gesünder, seitdem, und brauche viel weniger Schlaf.


...Zucker macht süchtig und über Drogen im allgemeinen.
Was sie schon immer über Drogen wissen sollten!
Längst bekannt, aber immer noch nicht verboten, die größte Sucht-Droge, die ich kenne, Zucker, jeder vierte hat mittlerweile eine Bakterie im Darm die Dich auch noch zwingt, nach normalen Mahlzeiten etwas Süßes  zu vernaschen, na, klingelts? Ja, das Gefühl haben viele, nach dem Essen noch schnell was Süßes. Ergründe Dich selbst und Du wirst merken, das es nicht Deine Gedanken sind!
Einzig positives: nur wenige Wochen keinerlei Süß-Stoffe mehr zu Dir genommen und diese Bakterie wird absterben, ganz einfach.
In einer Doku habe ich sogar noch verrücktere Viren in der Tierwelt gesehen, da gelangte das Virus ins Hirn der Ameise, der Virus zwang die Ameise hoch auf Blumen oder Bäumen zu klettern, und dort stundenlang zu verharren, damit sie von höheren Lebenswesen, wie Vögel, aufgefressen zu werden, damit der Virus sich schneller und weiter, durch den Vogel, verbreiten kann.
Alkohol, auch ganz schlimm, in der himmlichen Famile ist sogar ein Sohn zu den anonymen Alkoholikern gegangen, weil er heimlich an einem Bier genipptt hat, und es hat ihn nichtmals geschmeckt. Sein Vater hat auch so angefangen, dann Autounfall, Knast, Scheidung, ect.
Nebenbei: Im Bier steckt eine Substanz, die auf den Körper wirkt wie weibliche Hormone, also Männer, wenn euer Busen wächst und ihr langsam impotent werdet, es liegt definitiv NICHT am Alter ,-)
Ich jedenfalls mag gar kein Bier, bestenfalls mit viel Cola ist es zu genießen, würg.

ein Bild
Als in den 70ern der Bevölkerung klar wurde, das Rauchen krank macht, nahm der Konsum von Zigaretten schlagartig ab. Die Konzerne trafen sich und beschlossen dagegen etwas zu unternehmen. Die Leute sollten absichtlich süchtig gemacht werden. Durch Zusatzstoffe, wie Amonjak, wird das erreicht, außerdem wurde die Zielgruppe auf ein jugendliches Alter herabgestuft.
Bitte steigt daher um auf oben im Bild dargestelle Tabak-Sorten (ohne Zugabe von Zusatzstoffen), gibt es auch als Zigaretten. Ist zwar noch immer ungesund, macht aber garantiert nicht so süchtig.

ein Bild
Zu Hanf will ich nur sagen ,das ich mich sehr aufrege über Gesetze, das Bauern nicht mehr, wie früher ganz üblich, Cannabis-Pflanzen um ihre Felder herum anbauen dürfen, nicht um es zu ernten war das so, sondern um Schädlinge und Insekten, fernzuhalten! Diese Gesetze sehe ich als hauptverantwortlich für unsere schlechte Gesundheit, denn der Bauer war seitdem gezwungen, Pestizide zu verwenden.
Außerdem, genauso schlimm, diese bis dato heimischen Cannabis-Pflanzen sind nun quasi vom Aussterben bedroht und erscheinen auf keiner Liste bedrohter Pflanzenarten! Eine riesige Sauerrei wie ich finde!
www.mariuhana.com
Um Hagen braucht ihr euch keine Sorgen zu machen. Jeder, der mich zum ersten Mal trifft, denke ich, wäre voll der Drogen-Junkie. Jeder der mich kennt, weiß genau, das ich sowas niemals nehmen würde, einfach gar nicht brauchte, am meisten flippe ich aus, wenn ich auf Tanzveranstaltungen (Abi-Feten, Rockfeten) auf dem Klo reines Leitungswasser als Überdosis zu mir nehme. Wasser regt den Fluß von Lebensenergie stark an, den Rest machen die internen Drogen/Endorphine. Laut einem Bericht im Focus wirken sie ähnlich, eher stärker, als LSD. Ich sage euch, ich kann das nur bestätigen und auf Kommando frei lassen diese Effekte.
Dagegen wirkt keine externe Droge bei mir, keine Suchtanzeichen bei mir. Auch wenn ich eine ganze Tafel Schokolade fresse, oder abends schon die zweite Flasche Wein öffne, gibt es keinen späteren Zeitpunkt an dem ich das aus einer Sucht heraus wiederholen möchte, sondenr wiederhole das erst, wenn ich echten Appetit danach empfinde, weil ich das so will und nicht ein fremdartiger Gedanke aus anderen Körperteilen danach schreit ,-)
Zusammengefasst sei noch erwähnt, das jede Droge seine postive Bedeutung hat und daher auf keinen Fall verboten werden sollte, dann sollte man ja nun alle verbieten, die Schlimmsten werden nicht verboten, weil unser System korrupt ist. Jedenfalls, viele Menschen können nicht mit Drogen umgehen, dann sollten diese Menschen verboten werden, aber doch nicht die Droge, viele andere Menschen kommen gut klar mit Drogengenuß, oder als Heilwirkung gegen Krankheiten, oder eben wie oben genannt andere nützliche Zwecke. Sowieso gehen mir voll viele Gesetze gegen den Strich, die sollten nur für einige Bürger erhoben werden und nicht für alle, die Menschen sind eben nicht gleich, das ist auch gut so, und schon mal gar nicht der Hagen ,-)))
Es kommt eben auf die Dosierung an, jedes Gift ist gesund, man muß nur eine ausreichend kleine Menge zu sich nehmen, bei Arsen bin ich mir zwar nicht ganz so sicher, aber tödlichstes Schlangengift wirkt Wunder gegen Rheuma (in ausreichend kleinen Dosen).
Ursprünglich hat der Körper nur Lust auf gesunde Sachen, das wurde an Kindern im Kindergarten erforscht, deren Essgewohnheiten. Erst nach und nach wird der Körper durch Zusatz von Genussverstärkern in die Irre geleitet, und frisst Scheiße (ja, fresst Scheiße, millionen Fliegen können einfach nicht irren). Und Hagen garantiert, es wird noch viel schlimmer und ungesünder, wenn ihr nicht bald lernt wieder selber zu kochen, mit Sachen aus dem Garten.



...Kohlensäure spühlt die Schleimhäute der Speiseröhre weg. Aber reinigt die Mundflora und das Zahnfleisch,-) lach.
Ich mag jedenfalls viel lieber Getränke ohne Kohlensäure, und trinke ich Sprudelwasser, dann tuts mir direkt weh im Hals, weil ich immer so schnell und viel saufe. Das ist Säure! Das Wort Säure ist nicht nur zufällig im Wort Kohlensäure enthalten, das ist eine ätzende Substanz. Endlich im Magen angelangt,richtet es keine weiteren Schäden an, sonder löst sich auf in Form von Rülpsen.
Das das keiner sonst bemerkt, ist mal wieder typisch. Frisches warmes Wasser, ein Song von den Pickel-Frickels, mir gewidmet, das solltet ihr auch mal ne Zeit lang trinken, dann wisst ihr, wovon ich spreche. Teewasser ohne Tee, das ist ein Getränk voller Energien, die der Körper gut gebrauchen kann. Jeder traditionelle chinesische Mediziner weiß das, aber ihr wollt das ja nicht hören, ihr vertraut lieber der Werbung von Zuckerwässern.
In diesem Zusammenhang: Wenn ihr wartet bis ihr Durst habt und erst dann etwas trinkt, ist es schon zu spät, das Gehirn ist dann schon ausgetrocknet ,-) So ein Professor, als er seinen Schülern empfahl, immer was zu trinken dabei zu haben und auch gerne während der Vorlesung viel trinken sollen.



Themen fürs nächste Mal:
-Ständig wird alles teurer, Hagen zählt einzige Methode auf, um die Inflation von innen zu stoppen.
-Dunkle Teer-Flecken in den Herbst-Blättern am Boden. Hagen fragt nach.
 
  Klicks wie chick: 11410 Besucher (26543 Hits)  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=